Menue
Menue
Gletscherlauf. Foto: A. Meißner
Gletscherlauf. Foto: A. Meißner

Hochland light 8 Tage

Seite drucken

Island für Entdecker Reisevorschlag 11: Hochland light 8 Tage

Schnupperreise durch ein furtenfreies Hochland

Das geht mit diesem Reisevorschlag "Hochland light". Vom Süden führt Sie die Kjölur-Piste mit Stopp im beeindruckenden Kerlingarfjöll nach Norden. Nach Erkundungen rund um den See Mývatn fahren Sie auf größtenteils asphaltierten Straßen über den Osten und entlang der Südküste, mit fantastischem Gletscherpanorama, wieder zu Ihrem Ausgangspunkt Reykjavík zurück, ohne einen einzigen Fluss durchqueren zu müssen.

Tipp vom Team:

Fahren Sie die Piste F985 (16 km) zur Hütte Jöklasel hinauf – eine sehr eindrucksvolle Strecke mit phantastischen Ausblicken sowohl aufs Meer als auch auf den Gletscher. Von Jöklasel aus starten Jeep- und Snowmobile-Touren auf den Gletscher.

Reisezeit:

Jul, Aug
Die Befahrbarkeit einiger Hochlandpisten ist evtl. ab Mitte Juni sowie bis Mitte September möglich, jedoch nicht gesichert.

Reisedauer:

8 Tage,
7 Übernachtungen

Anreise:

täglich Nonstop-Flüge ab Deutschland und der Schweiz,
bis zu 3 x wöchentlich ab Österreich

Icelandair
ab Frankfurt, München, Berlin, Düsseldorf (Klassen I-H)
ab Hamburg (Klassen I-L)
ab Zürich, Genf mit Zuschlag

Flugplan >>

Fahrstrecke:

kaum unter 1.600 km
davon ca. 70 % Asphaltstraßen,
30 % Schotterstraßen und Pisten,
Tagesetappen max. 400 km.

Preis:

Zur Preistabelle

Routenkarte für Hochland light 8 Tage
  • Island für Entdecker Reisevorschlag 11: Hochland light 8 Tage

  • Routenkarte für Hochland light 8 Tage

    • Tag 1 Anreisetag, Fahrt Keflavík – Þingvellir – Geysir
      Nachmittags Flug nach Keflavík, Übernahme des Mietwagens am Flughafen und Fahrt über Reykjavík
      und den Nationalpark Þingvellir zur Ihrer Unterkunft in der Nähe des Geysir, die Sie am frühen Abend erreichen. Die Nacht ist hell, die Tagesausflügler sind längst zurück in Reykjavík und Sie haben jetzt Gelegenheit, in aller Ruhe die heißen Springquellen zu erkunden. Wenn Sie wollen, auch noch den 7 km entfernten Wasserfall Gullfoss.
      Fahrstrecke: 170 km 2,5 h
      Übernachtung: Nähe Geysir

    • Tag 2 Ins Hochland hinein
      Wenn Sie gestern Abend nicht mehr beim Gullfoss waren: Heute liegt er ohnehin auf Ihrer Strecke! Gleich danach beginnt das Hochland. Auf den ersten 14 km ist die "Piste" jedoch asphaltiert und erst danach bekommen Sie Schotter unter die Reifen. Die Kjölur-Piste nimmt in jedem Winter Schaden und je nachdem, wann sie ausgebessert wird, ist sie mal recht holprig, mal sehr gut zu befahren.
      Die Straße F 347 zum Kerlingarfjöll ist bis zur Hütte furtenfrei. Dort finden Sie nicht nur eine für Hochlandverhältnisse ziemlich komfortable Unterkunft, sondern auch eine aus Gletschern, heißen Quellen und farbigen Rhyolithbergen bestehende Gebirgslandschaft, die es an Schönheit ohne weiteres mit Landmannalaugar aufnehmen kann, aber weniger bekannt und nicht so überlaufen ist.
      Auch zur Hütte Hveravellir, etwas weiter nördlich an der Hauptpiste gelegen, gelangen Sie "trockenen Rades" und müssen keinen Fluss durchqueren. Hveravellir liegt in einem Geothermalgebiet zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull und wartet mit einem Hot Pot auf.
      Wenn das aber nicht in Frage kommt, können Sie heute bis Akureyri (oder mindestens bis Varmahlíð) weiterfahren. In diesem Fall bleibt Ihnen für nähere Erkundungen im Hochland jedoch nicht viel Zeit.
      Fahrstrecke: 70 km 2 h oder 100 km 2,5 h
      oder 300 km 6,5 - 7 h
      Übernachtung: Hütte Kerlingarfjöll (Kat. A/ B/ C)
      oder Hütte Hveravellir (Kat. (B)/ C)
      oder Akureyri (Kat. A/ B/ C)

    • Tag 3 Kerlingarfjöll/ Hveravellir - Akureyri - Mývatn
      Aus Kerlingarfjöll kommend, ist der kleine Abstecher nach Hveravellir (2 km von der Hauptpiste) sicher lohnend, denn die heißen Quellen und Dampfaustritte dort sind recht eindrucksvoll. Weiter geht es über die Kjölur-Piste am Blandá-Staudamm und am Wasserkraftwerk vorbei (welches besichtigt werden kann) in Richtung Zivilisation, die Sie nach rund 100 km wieder erreichen. Ab hier geht es weiter auf der Ringstraße. Bei Varmahlíð lohnt sich ein kleiner 7 km-Abstecher Richtung Norden zum Museum Glaumbær, Islands besterhaltenes Torfgehöft. In Nordislands "Metropole" Akureyri können Sie ein wenig Stadtluft schnuppern. Von dort sind es nur noch 100 Asphaltkilometer zu Ihrer Unterkunft am Mývatn – auf halber Strecke lohnt sich jedoch noch ein Stopp beim Wasserfall Góðafoss.
      Fahrstrecke: 305 – 340 km 5,5 - 6,5 h
      Übernachtung: Mývatn (2 Nächte)

    • Tag 4 Mývatn
      Vielfältige und spannende vulkanische Phänomene gibt es in der Umgebung des Sees Mývatn zu entdecken, das naturwarme Nature Spa bietet Entspannung. Anregungen und Details finden Sie in unserem "Vorschlag für Mývatn - Rundfahrt" in der Ausflugsbroschüre.
      Fahrstrecke: 40 – 70 km 1 h

    • Tag 5 Weiterfahrt Mývatn – Vatnajökull
      Lange Fahrt zunächst durch wüstenähnliche Landschaften, später entlang der spektakulären Südostküste bis in die Nähe des Eisbergsees Jökulsárlón.
      Tipp: Nehmen Sie südlich von Egilsstaðir die Abkürzung über den Öxi-Pass auf der Straße 939 (über die Straße 1, via Breiðdalsvík wäre die Strecke noch 61 km weiter)!
      Wenn Sie einen "autofahrerisch anspruchsvollen" Abstecher kurz vorm Ziel nicht scheuen, könnten Sie auf der Piste F 985 die 16 km zur Hütte Jöklasel hinauf fahren – eine sehr eindrucksvolle Strecke mit phantastischen Ausblicken sowohl aufs Meer als auch auf den Gletscher. Von Jöklasel aus starten Jeep- und Snowmobile-Touren auf den Gletscher. Um daran teilzunehmen, müssten Sie allerdings vom Mývatn sehr früh aufbrechen, die Hütte schließt am frühen Abend. Info unter www.glacierjeeps.is
      Das Highlight des Tages: bei gutem Wetter ist ein Abend- oder gar Mitternachtsausflug zum Eisbergsee Jökulsárlón sehr zu empfehlen! Er liegt max. 30 km von Ihrer Unterkunft entfernt und ist im Schein der Mitternachtssonne am schönsten. Außerdem ist es dort am Abend ruhig und vielleicht haben Sie den See ganz für sich allein, mit Glück leistet ein Seehund Ihnen Gesellschaft.
      Wenn der Himmel bedeckt ist, lohnt sich der Abendausflug weniger – am nächsten Tag kommen Sie hier ohnehin vorbei, und auch die Bootstouren finden nur tagsüber bis ca. 19 Uhr statt.
      Fahrstrecke: 400 – 410 km 6 h
      Übernachtung: Region Eisbergsee – Skaftafell

    • Tag 6 Vatnajökull – Südküste
      Heute heißt es Akzente setzen – lohnende Stopps und Abstecher auf Ihrer Strecke sind unter anderem:
      - Eisbergsee Jökulsárlón
      - Naturpark Skaftafell im Nationalpark Vatnajökull (Str. 998, 2 km) Rundwanderung zum Svartifoss und
      Aussichtspunkt Sjónarsker 1,5 – 2 h
      - Fjaðrárgljúfur, eine eindrucksvolle Schlucht (Str. 206, 5 km)
      - Reynisfjara, Strand mit wunderschöner Säulenbasalt-Formation an der Südküste (Str. 215, 5 km)
      - Dyrhólaey, imposanter Vogelfelsen und Islands "Südkap" (Str. 218, 5 km)
      - Skógar mit dem mächtigen Wasserfall und zwei sehr interessanten Museen (Str. 242, 1 km)
      - Seljalandsfoss und Gljúfrafoss, zwei bemerkenswerte, ungleiche Wasserfälle (Str. 249, 1 km)
      Fahrstrecke: 300 km 4,5 h
      Übernachtung: Region Vík – Hvolsvöllur

    • Tag 7 Südküste – Reykjavík
      Auch heute haben Sie etliche Optionen, zum Beispiel:
      - weitere Erkundungen an der Südküste
      - Tagesausflug nach Þórsmörk (dafür empfehlen wir ausdrücklich den Hochlandbus – die Furten auf dem
      Weg nach Þórsmörk sind tückisch und Wasserschäden am Mietwagen können sehr teuer werden!)
      - Ausflug auf die Westmännerinseln per Fähre vom Hafen Landeyjarhöfn (Überfahrt 35 min, 5 x täglich)
      - Stadtbummel in Reykjavík.
      Nach Absprache buchen wir Ihre letzte Übernachtung in der Nähe des Flughafens, auch der Mietwagen kann bereits heute Abend zurückgegeben werden (zum Flughafen bringt Sie morgen früh dann Ihr Gastgeber). Damit wäre der Abreisemorgen entspannter und Sie hätten die Chance, am Vorabend noch die Halbinsel Reykjanes zu erkunden und die Blaue Lagune zu besuchen.
      Fahrstrecke: 140 – 200 km 2 – 3 h
      Übernachtung: Reykjavík oder Keflavík

    • Tag 8 Abreisetag
      Frühmorgens Fahrt zum Flughafen Keflavík, Rückgabe des Mietwagens und Rückflug nach Deutschland.
      Fahrstrecke: 50 km 45 min




Enthaltene Leistungen
Flug inkl. Flughafensteuern, Gepäck
Mietfahrzeug 7 Tage ab/ bis Flughafen Keflavík inkl. CDW (Vollkasko) und unbegrenzten km
Unterkunft 7 Übernachtungen (in Kat. A, B mit Frühstück) in der gebuchten Kategorie
Reiseinfos eine Straßenkarte 1:500.000 mit Markierung Ihrer Unterkünfte, Reiseführer Island, ein persönliches Reiseinfo mit Ihren Reisedaten u. -adressen
Klimaschutzspende an atmosfair
Zubuchbare Extras
Rail & Fly Ticket (Zug-zum-Flug) für Anreise zum Icelandair-Flug mit der Bahn von jedem Bahnhof innerhalb Deutschlands

Mietfahrzeug
- Zweitfahrergebühr (dehnt den Versicherungsschutz auf den
Zweitfahrer aus)
- Zusatzversicherungen (Super CDW, Gravel Protection)

Unterkunft Kat. C: Zuschlag pro Person und Nacht für
DZ oder EZ, Bettwäsche mieten, Frühstück: auf Anfrage

Extratouren z.B. Ausritt, Hochlandtour, nach Grönland
siehe www.islanderlebnis.de/ausflug auf Anfrage

Reise(rücktrittskosten)versicherung

Die gängigsten Extras finden Sie auch in Ihrem Reiseangebot!

Weitere Tipps zu zubuchbaren Ausflügen finden Sie hier
Klimaschutz
Zur Kompensation der klimaschädigenden Auswirkungen dieser Flugreise ist eine Spende an atmosfair in den hier genannten Reisepreisen enthalten. Sie erhalten dafür eine Spendenbescheinigung.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.atmosfair.de
Änderungswünsche
z.B. an der vorgeschlagenen Reiseroute, den Unterkünften oder der Anreise besprechen wir gerne mit Ihnen und bemühen uns, die Reise möglichst wunschgemäß zu buchen.
Sparmöglichkeiten
3 % Frühbucherrabatt bei Buchung bis 6 Monate vor Abreise.

Flug: kurzfristige Flug-Sonderpreise bieten wir Ihnen an, falls verfügbar (früh buchen lohnt auch hier)!

Unterkunft: auf Wunsch kann Unterkunft in Kat. A, B, C gemischt gebucht werden. Fragen Sie uns ggf. nach einem Vorschlag/ Angebot

Hinweise:


Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Kein Visum erforderlich für Staatsbürger aus Deutschland, Schweiz oder Österreich
Bitte lesen Sie auch unser Info für PKW-Reisen in Island sowie die regionalen Reisetipps für Mývatn, Skaftafell und Südisland in der Ausflugsbroschüre "100 Erlebnisse in Island"

Preisinfo für Hochland light 8 Tage

Unterkunft:

Kat. A Zimmer mit
Du/ WC, Frühstück, in landestypischen Hotels und Farmgasthäusern der Mittelklasse

Kat. B Zimmer, Du/ WC im Haus, Frühstück, in landestypischen Pensionen und Farmgasthäusern der Mittelklasse

Kat. C Schlafsackunterkunft im Mehrbettzimmer, ohne Frühstück, Du/ WC u. teilweise Gästeküche im Haus, in einfachen Gasthäusern, Hostels und Hütten

Anfrage

Nationalitäten (wg. Visabestimmungen):

* Eines dieser Felder muss zur Kontaktaufnahme ausgefüllt sein

Erwachsene Kinder 0-2 Jahre Kinder 2-11 Jahre


(Mehrfachauswahl möglich)

Allgemeine Infos erbeten
Spezielles Interesse an:

per E-Mail



Anruf am / um:
(während der Öffnungszeiten)

**Ich willige ein, dass ISLAND Erlebnisreisen meine hier angegebenen Daten zu Zwecken der Beantwortung einer Anfrage und Vorbereitung einer möglichen Buchung speichert und nutzt.
Die in den Informationen zum Datenschutz von ISLAND Erlebnisreisen abrufbaren Informationen zur Verarbeitung und meinen Rechten habe ich vor Abgabe der Einwilligung zur Kenntnis genommen.
Ich kann diese Zustimmung jederzeit per E-Mail widerrufen.
** = Pflichtfeld